Blog

Saskia Rößner am Infostand

Foto: Axel von Donop

Das war die webcare+ Roadshow gegen Handysucht

12 August 2021

Lesezeit 7 Minuten

webcare+ ist ein überwiegend digitales Projekt. Schon länger ist jedoch der Wunsch gewachsen, auch in der analogen Welt mehr Präsenz zu zeigen. Eine Roadshow hat dazu eine fantastische Gelegenheit dargestellt. Und sie ist genau zur rechten Zeit gekommen: Gerade in den letzten anderthalb Jahren sind die Mediennutzungszeiten vieler Menschen immens gestiegen. In der Pandemie haben digitale Medien – allen voran Messenger – uns geholfen, miteinander in Kontakt zu bleiben. Aber nicht alle Menschen schaffen es, digitale Balance zu bewahren. Handysucht ist für viele Menschen ein Thema von Interesse geworden.

Also hat webcare+ sich einen Tourbus gemietet, ihn voll mit kunterbuntem Info- und Aktionsmaterial geladen und ist einmal quer durch Hessen gereist, um Jung und Alt zum Thema Handysucht aufzuklären. Tatkräftige Unterstützung hat das Mediensucht-Projekt dabei von lokalen Fachkräften erhalten. Mit dabei waren Fachstellen für Suchtprävention, Mitarbeitende von Suchtberatungsstellen und Netzwerkpartner*innen aus dem Bereich Mediensucht.

Hier hat die webcare+ Roadshow gegen Handysucht Halt gemacht

  • 20.7., 10-16 Uhr, Frankfurt, Konstablerwache
  • 21.7., 10-16 Uhr, Kassel, Florentinerplatz
  • 22.7., 10-16 Uhr, Fulda, Universitätsplatz
  • 26.7., 10-16 Uhr, Marburg, Elisabeth-Blochmann-Platz
  • 27.7., 10-16 Uhr, Limburg, Neumarkt
  • 28.7., 10-16 Uhr, Viernheim, Apostelplatz
Infowürfel mit Hashtags

Foto: Saskia Rößner / webcare+

Kunterbuntes Infomaterial für die webcare+ Roadshow

Durch die Fußgängerzone laufen und alle paar Meter von einem Menschen mit Flyern in der Hand angesprochen werden? Nicht mit webcare+! Um die Blicke der Passant*innen auf sich zu ziehen, wurden riesige Infowürfel eingesetzt. Neben dem webcare+ Logo zierten sie Hashtags rund um das Thema Handynutzung: #Handysucht, #Smombie, #FOMO, #AlwaysOn, #Nomophobie und viele mehr. Aufeinander gestapelt waren die Würfel schon von weitem sichtbar. Auch eine drei Meter hohe Fahne mit webcare+ Logo war mit von der Partie.

Um die wichtigsten Infos zu lesen, mussten Passant*innen nicht bis an den Tisch kommen und sich einen Flyer nehmen. Stattdessen waren der Selbsttest zu Handysucht sowie die Tipps und Tricks für weniger Handyzeit auf 3×2 Meter großen Bodenzeitungen (PVC-Planen) lesbar. Wer die Infos gerne mit nach Hause nehmen wollte, durfte sich natürlich trotzdem an den Flyern bedienen. Übrigens: Im Zuge der Roadshow wurde auch der allgemeine Projektflyer von webcare+ überarbeitet. Neben einer Aktualisierung der Infos wurde auch auf Diversität Wert gelegt.

Hier kannst du die webcare+ Flyer ansehen und herunterladen:

webcare+ Flyer

Foto: Saskia Rößner / webcare+

Die jungen Leute sind doch alle handysüchtig!?

Die sechs Tage auf der Straße haben gezeigt: Der Redebedarf ist bei allen Altersgruppen immens. Junge Leute sind häufig mit der Einstellung zum Infostand gekommen, dass sie selbst handysüchtig seien. Der Selbsttest offenbarte jedoch: Die Handynutzung war in manchen Punkten mitunter problematisch, Hinweise auf eine Sucht im medizinischen Sinne lag jedoch selten vor. Nur wenige Passant*innen erfüllten genug Kriterien, um eventuell unter einer suchtartigen Nutzung des Handys zu leiden. Diese Menschen wurden entweder direkt im Anschluss von den anwesenden Fachkräften beraten oder ihnen wurde empfohlen, eine örtliche Beratungsstelle aufzusuchen.

Auch wenn der Selbsttest für die meisten Leute nochmal gut ausging: Den Flyer mit den Tipps und Tricks für weniger Handyzeit haben sich die meisten Testteilnehmenden dennoch mitgenommen. Denn ein bisschen weniger Zeit am Handy tut unserer Gesundheit oft ganz gut.

Handysucht: Mediennutzung führt nicht selten zu Krach in der Familie

Dass zu einer Suchterkrankung mehr gehört, als nur viel Zeit mit einem Medium zu verbringen, hat vor allem viele Menschen aus der älteren Generation verwundert. Nicht selten wurden unsere Expert*innen mit folgenden Worten angesprochen: „Handysucht? Ja, meine Kinder/meine Enkelkinder sind alle handysüchtig!“ Dass dem höchstwahrscheinlich nicht so ist, hat dann für einige Überraschung gesorgt.

Dass Handynutzung zu Generationenkonflikten führen kann, zeigte auch das Beispiel einer Mutter, die ihren Sohn widerwillig an den Infostand zog. Ihr Sohn sei zu viel am Handy, klagte sie. Im Beratungsgespräch mit der Fachkraft offenbarte sich dann, dass auch die Medienzeiten der Mutter nicht unerheblich waren. Beide haben durch den Aktionsstand und die Infomaterialien wertvolle Denkanstöße bekommen, die hoffentlich zum Familienfrieden in puncto Handynutzung beitragen konnten.

Zum Thema Medienerziehung und Mediennutzung in der Familie kannst Du hier und hier mehr lesen.

Infostand

Foto: Saskia Rößner / webcare+

Glücksrad ohne Glücksspiel: Kleine webcare+ Geschenke

Ein buntes Rad, das Klackern der Trennstifte, die Spannung kurz vom Stillstand: Wer dreht nicht gerne an einem Glücksrad? Ganz wichtig: Als Projekt der Suchtselbsthilfe möchte webcare+ keinerlei Art von Glücksspiel unterstützen. Daher wurde am Glücksrad weder ein Einsatz gefordert, noch gab es Nieten. Jeder Dreh war ein Gewinn und wer wollte, durfte auch so oft drehen, bis das Rad beim erhofften Gewinn zum Stehen kam. Zu gewinnen gab es Bildschirm-Reinigungspads mit webcare+ Logo, Sticker mit der Aufschrift „Social Media kann deine mentale Gesundheit schädigen“ und Traubenzucker mit Emoji-Aufdruck.

Das Glücksrad lockte Jung und Alt an den Infostand. Während Kinder sich erst sorgsam die Hände desinfizierten, um anschließen zu drehen, konnten unsere Expert*innen die Eltern oder Großeltern über Handynutzung und Medienerziehung informierten. So hat die Roadshow nicht nur Hilfe zur Selbsthilfe anbieten können, sondern auch einen Beitrag zur Medienkompetenz und Suchtprävention geleistet. Am Aktionsstand ist webcare+ mit mehr als 600 Personen ins Gespräch gekommen. Weit mehr Menschen haben sich die Bodenzeitungen durchgelesen oder Flyer mitgenommen, ohne den Kontakt zu den Fachkräften zu suchen.

Handy mit Sticker und Reinigungspad

Foto: Saskia Rößner / webcare+

Handysucht von öffentlichem Interesse: Die webcare+ Roadshow in den Medien

Das Thema Handsucht scheint auch auf ein breites mediales Interesse zu stoßen. Die webcare+ Roadshow hat es in die Frankfurter Rundschau, die HNA, die Fuldaer Zeitung, den Mannheimer Morgen, das Weilburger Tagblatt und die Rhein-Lahn-Zeitung geschafft. Auch auf RTL.de, oberlahn.de und mittelhessen.de wurden Berichte veröffentlicht. Sogar im Fernsehen war der Aktionsstand von webcare+ zu sehen: Die hessenschau brachte am 21. Juli um 22:15 Uhr eine 30-sekündigen Ankündigung. RTL Hessen räumte der Aktion am 23. Juli um 18 Uhr sogar fast 5 Minuten Sendezeit ein. Falls Du die webcare+ Roadshow noch in einem anderen Medium – ob Zeitung, Radio, Fernsehen oder Internet – entdeckt hast, lass es uns gerne wissen. Du kannst uns über E-Mail, Facebook, Twitter oder Instagram kontaktieren.

Jugendliche mit Smartphone Wie steht es um den Jugendschutz im Internet ? Handy-Bildschirm zeigt einen Casino-Raum Das Smartphone, Online-Glücksspiel und Spielsucht
Diesen Artikel Teilen auf:
Interessante Beiträge

Du hast Fragen oder Anregungen?

Schreib uns gerne eine Nachricht, wir helfen Dir weiter.